NRW

Urologe soll Patienten missbraucht haben: Urteil erwartet

Prozesse

Freitag, 11. September 2020 - 02:23 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Köln. Ein Urologe aus Köln soll junge Männer sexuell missbraucht haben. Für die Staatsanwaltschaft steht fest, dass er sich damit als ungeeignet für die weitere Ausübung des Arztberufs erwiesen hat. Am heutigen Tag wird ein Urteil erwartet.

Eine Statue der Justitia hält eine Waage in ihrer Hand. Foto: picture alliance / Peter Steffen/dpa/Symbolbild

Im Prozess um einen wegen sexuellen Missbrauchs angeklagten Kölner Urologen wird heute (11.00 Uhr) ein Urteil erwartet. Die Staatsanwaltschaft wirft dem 49-Jährigen vor, zwischen 2015 und 2019 junge Patienten unter Ausnutzung des Behandlungsverhältnisses sexuell missbraucht zu haben. Zudem soll er Fotos von den Männern in sexuell aufgeladenen Posen gemacht haben.

Durch die Taten, so die Staatsanwaltschaft, habe sich der auf Erektionsstörungen spezialisierte Facharzt als ungeeignet zur Ausübung des Arztberufes erwiesen. Weite Teile des Prozesses fanden unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

Ihr Kommentar zum Thema

Urologe soll Patienten missbraucht haben: Urteil erwartet

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha