NRW

Vater fährt mit Sohn absichtlich gegen Brücke: Beide tot

Kriminalität

Montag, 26. Oktober 2020 - 13:21 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Bielefeld. Nach einem Unfall in Bielefeld mit zwei Toten geht die Polizei davon aus, dass der Fahrer (36) mit seinem Sohn absichtlich gegen eine Autobahnbrücke gerast ist. Eine Mordkommission ermittelt, wie die Polizei am Montag mitteilte.

Ein leuchtendes LED-Blaulicht der Feuerwehr. Foto: Stephan Jansen/dpa/Symbolbild

Demnach war das Auto mit dem Mann aus Bevern (Niedersachsen) und seinem Sohn an Bord am Freitagabend an einer Unterführung unter der A2 gegen den Beton geprallt und auf dem Dach gelandet.

Der Fahrer starb noch an der Unfallstelle, der Junge wenig später im Krankenhaus. „Bisherige Ermittlungen lassen darauf schließen, dass der Fahrer in suizidaler Absicht gehandelt hat“, so die Ermittler. „Da auch der elfjährige Sohn bei dem Unfall zu Tode kam, klassifizierten Polizei und Staatsanwaltschaft den Unfall als Tötungsdelikt.“ Die Ermittlungen zu den Hintergründen laufen noch.

Ihr Kommentar zum Thema

Vater fährt mit Sohn absichtlich gegen Brücke: Beide tot

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha