NRW

Vatertagsausflüge ohne Corona-Beschränkungen

Brauchtum

Dienstag, 24. Mai 2022 - 07:12 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf. Im vergangenen Jahr mussten die Bollerwagen in NRW zumeist im Keller oder der Garage stehen bleiben. Corona-Kontaktbeschränkungen standen vielerorts Vatertagsausflügen entgegen. Das ist diesmal anders.

Ein Mann zieht zum Vatertag einen Bollerwagen über einen Waldweg. Foto: Ina Fassbender/dpa/Archivbild

Den geselligen Vatertagsausflügen mit Bollerwagen und Getränken an Christi Himmelfahrt stehen in diesem Jahr keine umfangreichen Corona-Beschränkungen mehr entgegen. Dennoch gelte es die Maskenpflicht im Nahverkehr auch bei den Ausflügen an diesem Donnerstag weiterhin zu beachten, erklärte ein Sprecher des NRW-Gesundheitsministeriums auf Anfrage. Die Maskenpflicht ist Bestandteil der bis einschließlich Freitag geltenden Corona-Schutzverordnung.

Corona-Kontaktregeln ließen gesellige Bollerwagentouren mit vielen Freunden im vergangenen Jahr vielerorts nicht zu. In einigen Städten mit hoher Inzidenz galten zudem Sonderregelungen, die Vergnügungen zusätzlich schmälerten. In Leverkusen galten zeitweise für beliebte Ausflugsziele am Rhein Verweilverbote und in Köln ein Alkoholverbot auf den Grillflächen. Andernorts war etwa das Picknicken untersagt oder es galt eine Maskenpflicht auch in Parks und an Seeufern.

© dpa-infocom, dpa:220524-99-407412/2

Ihr Kommentar zum Thema

Vatertagsausflüge ohne Corona-Beschränkungen

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha