Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Veh prophezeiht: „Vereine werden hart arbeiten müssen“

Fußball

Montag, 25. Juni 2018 - 10:41 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Köln. Armin Veh prophezeit den Erstliga-Absteigern 1. FC Köln und Hamburger SV eine schwierige Saison in der 2. Fußball-Bundesliga. „Beide Vereine werden hart arbeiten müssen für ihre Ziele. Unabhängig davon, welche Kader wir aufbieten. Es sind viele große Namen dabei, da geben einige Gegner ganz bestimmt ein paar Prozent mehr“, sagte der Kölner Geschäftsführer Sport dem Fachmagazin „Kicker“ (Montag).

Armin Veh vor dem Spiel. Foto: Rolf Vennenbernd/Archiv

Die Traditionsclubs landeten in der vergangenen Bundesligasaison auf dem letzten (Köln) und vorletzten Tabellenplatz (HSV). Köln verpflichtete Markus Anfang als neuen Trainer, der in der abgelaufenen Saison Holstein Kiel auf den dritten Rang führte. Der FC müsse sich laut Veh nun umstellen und einen offensiven Ansatz anstatt eines defensiven wie in der Bundesliga haben.

Anzeige

„Wir haben die Mannschaft dafür, deshalb haben wir uns genau für diesen Trainer entschieden. Er hat mit Aufsteiger Kiel nachgewiesen, dass er sich in der Liga zurechtfindet und offensiv spielen lassen kann“, sagte Veh. Für den 1. FC Köln begann am Montag die Vorbereitung auf die Zweitliga-Saison.

Ihr Kommentar zum Thema

Veh prophezeiht: „Vereine werden hart arbeiten müssen“

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha

Anzeige
Anzeige