Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Velbert: Kaum Hinweise im Fall des mutmaßlichen Gewaltopfers

Kriminalität

Mittwoch, 24. Oktober 2018 - 12:31 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Velbert.

Absperrband der Polizei. Foto: Bodo Marks/Archiv

Knapp drei Wochen nach dem Fund eines toten 63-Jährigen aus Velbert fehlt der Mordkommission weiter eine heiße Spur. Es seien nur ganz wenige Hinweise zu dem vermutlich getöteten Mann eingegangen, erklärte ein Polizeisprecher am Mittwoch. Die Ermittler setzten aber weiter auf Zeugenangaben. Der sehr zurückgezogen lebende, schwerkranke Mann war am 5. Oktober von Bekannten tot in seiner Wohnung gefunden worden. Er soll dort mehrere Tage sterbend gelegen haben. Letztlich ergab eine Obduktion den Verdacht auf eine Gewalttat.

Ihr Kommentar zum Thema

Velbert: Kaum Hinweise im Fall des mutmaßlichen Gewaltopfers

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha