Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Verbände fordern Stärkung der Grund- und Gesamtschulen

Bildung

Donnerstag, 7. November 2019 - 14:27 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf. Die Bildungsgewerkschaft GEW und Verbände haben der schwarz-gelben Landesregierung eine Benachteiligung der Grund- und Gesamtschulen in NRW vorgeworfen. Die Gesamtschule dürfe nicht länger die Schulform sein, die gescheiterte Schüler von Realschulen und Gymnasien auffange, sagte die GEW-Landesvorsitzende Maike Finnern am Donnerstag in Düsseldorf. Die Schulen müssten ihre Schüler selbst ausreichend fördern und zum ersten Bildungsabschluss führen.

Schüler halten in ihrer Klasse vor der Tafel ihre Halbjahreszeugnisse nach oben. Foto: Friso Gentsch/dpa

Pro Jahr müssten rund 10 000 Schüler Realschulen oder Gymnasien verlassen, sagte Behrend Heeren von der Gesamtschul-Gesellschaft GGG. „Auf zehn Absteiger kommt ein Aufsteiger.“ Das Gymnasium werde von der Landesregierung „gezielt protegiert“. Die Gesamtschulen in NRW feiern dieses Jahr ihr 50-jähriges Bestehen.

Ihr Kommentar zum Thema

Verbände fordern Stärkung der Grund- und Gesamtschulen

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha