Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Verband: E-Sport bei Olympia-Bewerbung Rhein-Ruhr mitdenken

Olympia

Freitag, 14. Februar 2020 - 08:32 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Berlin. Für eine mögliche Bewerbung der Rhein-Ruhr-Region um die Olympischen Spiele 2032 fordert der eSport-Bund Deutschland eine feste Einbindung von E-Sport. E-Sport solle „ein starkes Merkmal einer deutschen Bewerbung sein und in allen Facetten mitgedacht werden“, sagte ESBD-Präsident Hans Jagnow einer Mitteilung zufolge.

„2032 wird E-Sport in jedem Haushalt eine Rolle spielen“, so Jagnow weiter. „Wir müssen die digitale Lebenswirklichkeit im nächsten Jahrzehnt schon jetzt im Kopf haben.“ Die nordrhein-westfälische Landesregierung hat sich wiederholt für die Förderung des E-Sports und dessen die Aufnahme in das olympische Programm ausgesprochen.

Im Rahmenprogramm der Olympischen Winterspiele 2018 im koreanischen Pyeongchang wurden E-Sport-Wettbewerbe ausgetragen. Ähnliches ist auch für die Olympia in Tokio in diesem Jahr geplant. Der Deutsche Olympische Sport Bund (DOSB) lehnt eine Anerkennung des E-Sports als Sport ab. Am Mittwoch hatte DOSB-Präsident Alfons Hörmann deutlich gemacht, dass allein die Rhein-Ruhr-Region für eine deutsche Bewerbung um die Spiele 2032 in Frage komme.

Ihr Kommentar zum Thema

Verband: E-Sport bei Olympia-Bewerbung Rhein-Ruhr mitdenken

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha