NRW

Verbraucherpreise steigen in NRW im April nur leicht

Verbraucher

Mittwoch, 29. April 2020 - 16:20 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf.

Die Verbraucherpreise sind im April in Nordrhein-Westfalen nur noch geringfügig gestiegen. Trotz der Corona-Krise lagen die Preise im Durchschnitt lediglich um 0,8 Prozent über dem Vorjahresniveau, wie das Statistische Landesamt am Mittwoch mitteilte. Im Vergleich zum Vorjahresmonat (April 2019) wurden vor allem Obst (+10,2 Prozent) und Gemüse (+8,1 Prozent) deutlich teurer. Günstiger als im April 2019 waren insbesondere Mineralölprodukte: Leichtes Heizöl verbilligte sich um 27,5 Prozent, für Benzin mussten 16,6 Prozent weniger bezahlt werden als im Vorjahr. Bei Diesel betrug das Minus 12,9 Prozent.

Ihr Kommentar zum Thema

Verbraucherpreise steigen in NRW im April nur leicht

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha