NRW

Verdacht auf illegales Glücksspiel

Kriminalität

Montag, 3. Mai 2021 - 15:06 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Willich. Bei Durchsuchungen wegen des Verdachts des illegalen Glücksspiels in einem Bürogebäude in Willich hat die Polizei rund 270 000 Euro Bargeld sichergestellt. Wie die Polizei am Montag mitteilte, trafen die Beamten bei dem Großeinsatz im Kreis Viersen am Sonntagnachmittag auf etwa 40 Menschen. Zudem seien mehrere Spieltische und Glücksspielautomaten in dem Gebäude gewesen.

Euro-Geldscheine liegen auf einem Tisch. Foto: Bernd Wüstneck/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Insgesamt war die Polizei laut Mitteilung mit rund 100 Einsatzkräften vor Ort. Zuvor sei ein anonymer Hinweis bei der Polizei eingegangen. Die Ermittlungen wegen des Verdachts der Geldwäsche und des illegalen Glücksspiels dauern an.

© dpa-infocom, dpa:210503-99-449570/4

Ihr Kommentar zum Thema

Verdacht auf illegales Glücksspiel

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha