NRW

Verdacht auf verbotenen Waffenbesitz: Wohnung durchsucht

Kriminalität

Mittwoch, 24. März 2021 - 13:52 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Harsewinkel. Spezialeinsatzkräfte der Polizei haben am Mittwoch in Harsewinkel bei Gütersloh einen 31-Jährigen wegen des Verdachts auf verbotenen Waffenbesitz vorübergehend festgenommen. Er steht im Verdacht, gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz verstoßen zu haben. Wie die Polizei in Warendorf bestätigte, seien bei der Durchsuchung der Wohnung am Morgen zunächst keine Waffen gefunden worden. Der Verdächtige befinde sich wieder auf freiem Fuß. Die Ermittlungen dauern an. Zuvor habe es konkrete Hinweise auf den Besitz von verbotenen Waffen bei dem Deutschen gegeben, die zu dem Einsatz führten. Zuerst hatte die Zeitung „Die Glocke“ darüber berichtet.

Ein Streifenwagen der Polizei mit eingeschaltetem Blaulicht. Foto: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild

© dpa-infocom, dpa:210324-99-952210/2

Ihr Kommentar zum Thema

Verdacht auf verbotenen Waffenbesitz: Wohnung durchsucht

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha