Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Verdacht der Vergewaltigung: Polizei nimmt Mann fest

Kriminalität

Samstag, 28. Juli 2018 - 10:52 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Köln. Kölner Zivilpolizisten haben einen 27-jährigen Mann festgenommen, der eine junge Kölnerin (20) vergewaltigt und beraubt haben soll. Das teilte das Polizeipräsidium Köln am späten Freitagabend mit. Nach dem Mann sei mit Hilfe von Bildern aus einer Überwachungskamera gefahndet worden. Hinweise aus der Bevölkerung hätten dann schließlich die Festnahme an einer Bahnhaltestelle in Holweide ermöglicht, hieß es weiter. Der Kölner habe die Aussage verweigert. Am Samstag solle er dem Haftrichter vorgeführt werden.

Zu der Tat soll es am 22. Juni in Köln-Deutz gekommen sein. In der Nacht war die 20-Jährige nach Angaben der Polizei gegen 1.30 Uhr auf dem Heimweg. An der Haltestelle Deutzer Freiheit sei sie von zwei Männern angesprochen worden. Nach einer kurzen Unterhaltung habe sich einer von ihnen entfernt.

Anzeige

Jetzt alleine mit der Kölnerin habe sich der Unbekannte der Frau genähert und versucht, sie intim zu berühren. Diese Annäherungsversuche habe die Frau eindeutig zurückgewiesen. Später habe er sie begleitet und dann unvermittelt in den Hausflur eines Mehrfamilienhauses gezogen und in den Keller gedrängt. Dort habe er „sexuelle Handlungen“ an seinem Opfer vorgenommen und ihr zum Schluss das Portemonnaie geraubt.

Ihr Kommentar zum Thema

Verdacht der Vergewaltigung: Polizei nimmt Mann fest

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha

Anzeige
Anzeige