Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Verdächtiger weiter flüchtig: Mann am Kiosk erstochen

Kriminalität

Montag, 9. April 2018 - 09:02 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Witten.

Streifenwagen der Polizei mit eingeschaltetem Blaulicht. Foto: Carsten Rehder/Archiv

Anzeige

Der Verdächtige, der einen 18-Jährigen in der Nacht zum Sonntag in Witten erstochen haben soll, ist weiter auf der Flucht. Die Männer hatten sich laut Polizeiangaben um eine fehlende Flasche Wodka gestritten. Schließlich habe einer von ihnen ein Messer gezückt und zugestochen. Dabei durchtrennte er seinem Opfer die Halsschlagader. Ein 17-Jähriger wurde von einem Stich leicht verletzt. Details zum mutmaßlichen Täter nannten Polizei und Staatsanwaltschaft am Montagmorgen nicht.

Ihr Kommentar zum Thema

Verdächtiger weiter flüchtig: Mann am Kiosk erstochen

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha

Anzeige
Anzeige