NRW

Verfolgungsjagd endet auf Bundeswehrgelände in Bückeburg

Kriminalität

Sonntag, 10. Mai 2020 - 12:51 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Minden/Bückeburg. Gleich mehrere Streifenwagen haben sich eine Verfolgungsjagd mit einem 25-jährigen Autofahrer vom ostwestfälischen Minden bis zum Bundeswehrgelände im niedersächsischen Bückeburg geliefert. Bei der dortigen Festnahme wurden ein Polizeibeamter und der 25-Jährige leicht verletzt, wie die Polizei am Sonntag mitteilte.

Die Blaulichter sind auf den Dächern von Polizeifahrzeugen zu sehen. Foto: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild

Am frühen Morgen hatte sich bei der Kontrolle mehrerer Autos auf dem Parkplatz Kanzlers Weide nahe Minden den Angaben zufolge ein Mann zunächst in den Weserwiesen versteckt und war dann mit seinem Wagen mit hoher Geschwindigkeit Richtung Bückeburg geflüchtet. Mehrere Streifenwagen aus der Region verfolgten das Auto.

Als die Polizei den offenbar alkoholisierten 25-Jährigen auf dem Gelände der Bundeswehr-Heeresflieger in Bückeburg stellte, verlor dieser die Kontrolle über sein Fahrzeug und flüchtete zunächst zu Fuß weiter. Bei der Festnahme erlitten der Verdächtige und ein Polizist leichte Blessuren. Eine im Fluchtfahrzeug sitzende 23-Jährige blieb unversehrt.

Ihr Kommentar zum Thema

Verfolgungsjagd endet auf Bundeswehrgelände in Bückeburg

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha