NRW

Verfüllung von Steinkohle-Schacht Haniel in Bottrop beginnt

Bergbau

Donnerstag, 7. Oktober 2021 - 02:05 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Bottrop. Eine große Steinkohlenzeche zu errichten, dauerte oft viele Jahre. Sie zu schließen, auch. In Bottrop wird jetzt einer der letzten Schächte verfüllt und verschlossen. Es ist ein historischer Ort: 2018 wurde dort symbolisch das allerletzte Stück Steinkohle gefördert.

Knapp drei Jahre nach dem offiziellen Ende des deutschen Steinkohlebergbaus beginnt heute in Bottrop die Verfüllung der letzten Schächte des Bergwerks Prosper-Haniel. Am Schacht Haniel werden die Arbeiten vom Vorstandsvorsitzenden des Kohlekonzerns RAG, Peter Schrimpf, und von Bottrops Oberbürgermeister Bernd Tischler (SPD) gestartet.

In einer Abschlussfeier war am 21. Dezember 2018 am Schacht Haniel das allerletzte in Deutschland geförderte Stück Steinkohle an Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier übergeben worden. Überreicht wurde das sieben Kilogramm schwere Stück vom damaligen Reviersteiger Jürgen Jakubeit. Später wanderte das Kohlestück in Steinmeiers Arbeitszimmer in Berlin. Jakubeit wird am Donnerstag auch zum Start der Verfüllarbeiten erwartet.

© dpa-infocom, dpa:211006-99-504412/2

Ihr Kommentar zum Thema

Verfüllung von Steinkohle-Schacht Haniel in Bottrop beginnt

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha