NRW

Verkehrschaos im Hunsrück: Landesstraße gesperrt

Verkehr

Mittwoch, 9. Januar 2019 - 15:21 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lrs Mülheim. Im Hunsrück haben Schneefälle am Mittwochmorgen den Verkehr mehrere stundenlang beeinträchtigt. Bei einem Unfall wurden außerdem zwei Frauen leicht verletzt. Wie die Polizei mitteilte, sorgte der einsetzende Neuschnee dafür, dass die Landesstraße 158 am Mülheimer Berg für Autos und Lastwagen zeitweise nicht befahrbar war. Die Fahrzeuge seien auf der verschneiten Bergstrecke hängengeblieben oder in die Gräben gerutscht. Trotz des Einsatzes mehrerer Streufahrzeuge konnte die Strecke erst gegen 11.00 Uhr wieder freigegeben werden, hieß es.

Auf einer schneeglatten Zufahrt verlor eine 32 Jahre alte Frau nach Angaben der Polizei die Kontrolle über ihr Auto und rutschte auf die L 158. Der Wagen kollidierte mit dem Auto einer anderen Fahrerin. Beide Frauen wurden leicht verletzt ins Krankenhaus gebracht, hieß es. Die Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Bei einem zweiten Unfall entstand lediglich ein Blechschaden. Eine Autofahrerin fuhr an einem Kreisel laut Polizei zu schnell in die Kurve. Das Heck das Autos brach aus und der Wagen landete auf einem hohen Bordstein.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.