NRW

Verletzte Beamte: Polizei löst Kurden-Demo in Dortmund auf

Kriminalität

Montag, 3. September 2018 - 13:21 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Dortmund.

Teilnehmer einer Demonstration schwenken die Fahne der verbotenen kurdischen Arbeiterpartei PKK. Foto: Lukas Schulze/Archiv

Die Polizei hat in Dortmund eine Kurden-Demonstration aufgelöst, nachdem wiederholt verbotene Symbolen, Flaggen und Fotos der Kurden-Partei PKK gezeigt wurden. Nach Angaben der Polizei wurden Einsatzkräfte am Sonntag beleidigt und angegriffen. Fünf Beamte seien durch Flaschenwürfe, Tritte und Schläge von meist jungen Kurden verletzt worden. Mehrere Demonstranten wurden vorläufig festgenommen.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.