Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Vermummte greifen Braunkohletagebau an und werfen Brandsätze

Kriminalität

Mittwoch, 7. Februar 2018 - 15:51 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düren. Vermummte haben nach Polizeiangaben am frühen Mittwochmorgen am Braunkohletagebau Hambach Sicherheitsleute des Betreibers RWE mit Feuerwehrskörpern beschossen und Brandsätze geworfen. Zuvor hatten Unbekannte laut Polizei um kurz nach Mitternacht einen Hochsitz in Brand gesteckt. Später seien rund ein Dutzend Vermummte auf einen Posten des Sicherheitsdienstes zugestürmt und hätten Brandsätze auf einen Bagger und auf Toilettenhäuschen geworfen. Das Führerhaus des kleineren Baggers fing Feuer, das aber gelöscht wurde. Menschen kamen nicht zu Schaden.

Ein Schaufelradbagger steht im Braunkohletagebau Hambach. Foto: Marius Becker/Archiv

Anzeige

Die Polizei geht davon aus, dass der Angriff in Verbindung steht mit der Besetzerszene im Hambacher Wald, der für den Tagebau gerodet werden soll. Teile der Waldbesetzer sind nach Einschätzung der Polizei aus der linksautonomen Szene und gewaltbereit.

Ihr Kommentar zum Thema

Vermummte greifen Braunkohletagebau an und werfen Brandsätze

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha

Anzeige
Anzeige