Versuchter Mord: 20-Jähriger soll zugestochen haben

dpa/lnw Aachen. Vier Tage nach einer beinahe tödlichen Messerattacke auf einen jungen Syrer fahndet die Staatsanwaltschaft mit einem Foto nach dem mutmaßlichen Täter. Nach Behördenangaben von Donnerstag war ein 20 Jahre alter Türke nach einem Konzert vor der Halle mit dem gleichaltrigen Syrer aneinandergeraten. Dabei habe der mutmaßliche Täter dem Opfer unvermittelt und ohne erkennbaren Grund in den Bauch gestochen. Er habe den jungen Syrer töten wollen.

Versuchter Mord: 20-Jähriger soll zugestochen haben

Das Blaulicht an einem Polizeiauto. Foto: Patrick Pleul/Archiv

Das Opfer sei durch eine Notoperation gerettet worden, schwebe aber noch in Lebensgefahr, teilte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft am Donnerstag mit. Gegen den Tatverdächtigen werde wegen versuchten Mordes ermittelt. Nach dem in Aachen geborenen Türken werde mit internationalem Haftbefehl gesucht.