Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Verwüstete Lehrerzimmer, zerbrochene Scheiben: Haft

Kriminalität

Montag, 23. Juli 2018 - 17:31 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Paderborn. Mit einem jungen Komplizen soll ein 15-Jähriger im Kreis Paderborn reihenweise in Schulen eingebrochen sein und mehrere Lehrerzimmer verwüstet haben. Der Jugendliche sitze wegen akuter Wiederholungsgefahr in Untersuchungshaft, teilte die Polizei am Montag mit. Zuvor sei er bereits wegen anderer Eigentumsdelikte aufgefallen. Weil sein mutmaßlicher Mittäter erst 13 Jahre alt und strafunmündig ist, wurde dieser den Angaben zufolge in die Obhut des Jugendamtes übergeben.

Handschellen liegen auf einem Tisch. Foto: Armin Weigel/Archiv

Anzeige

Die Polizei geht davon aus, dass die beiden seit dem 20. Juni im Raum Delbrück in zehn Schulen einbrachen und einige Lehrerzimmer verwüsteten. Dabei sei ein Sachschaden von mehreren 10 000 Euro entstanden, während die Jugendlichen nur einige hundert Euro Beute machten. „Das war teilweise das reinste Chaos“, sagte ein Polizeisprecher. In einem Fall habe die Schule alle Schüler zunächst nach Hause schicken müssen, weil die Schäden so groß waren. Immer wieder sollen sie Fensterscheiben und Glastüren mit Eisenstangen kaputt geschlagen haben.

Ihr Kommentar zum Thema

Verwüstete Lehrerzimmer, zerbrochene Scheiben: Haft

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha

Anzeige
Anzeige