Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

VfL Bochum: Rasiejewski bleibt Trainer bis zur Winterpause

Fußball

Montag, 30. Oktober 2017 - 13:28 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Bochum. Der VfL Bochum setzt weiterhin auf Jens Rasiejewski als Trainer der Profis in der 2. Fußball-Bundesliga. Wie der Revierclub am Montag wenige Stunden vor dem Heimspiel gegen Fortuna Düsseldorf mitteilte, wird der 42 Jahre alte Fußball-Lehrer beim VfL zunächst bis zur Winterpause die Verantwortung tragen. Darauf haben sich Bochums Vorstand und Aufsichtsrat verständigt.

Trainer Jens Rasiejewski steht am Spielfeldrand. Foto: Friso Gentsch/Archiv

Der ehemalige U19-Coach Rasiejewski hatte das Team am 10. Oktober nach der Trennung des erst zu Saisonbeginn verpflichteten Ismail Atalan übernommen. „Jens Rasiejewski hat es durch seine ruhige und sachliche Art geschafft, den Kader wieder auf das Wesentliche zu fokussieren“, sagte VfL-Vorstand Christian Hochstätter.

Anzeige

Mit Rasiejewski, der weiterhin von den Co-Trainern Heiko Butscher und Vincent Wagner unterstützt wird, haben die Bochumer in zwei Zweitliga-Spielen drei Punkte geholt. Allerdings ist der Traditionsclub in der 2. Runde des DFB-Pokals auch kläglich beim Drittligisten SC Paderborn (0:2) ausgeschieden.

„Es ist eine reizvolle Aufgabe, zugleich auch eine große Herausforderung“, sagte Rasiejewski. „Im Vordergrund steht die Arbeit mit der Mannschaft. Uns ist klar, dass wir in dieser nicht leichten Situation nur als Gemeinschaft erfolgreich sein werden.“

Vor dem Heimspiel gegen Düsseldorf am Montag rangiert der ehemalige Bundesligist nur auf Rang 13 und hat zwei Zähler Vorsprung auf den Relegationsrang.

Ihr Kommentar zum Thema

VfL Bochum: Rasiejewski bleibt Trainer bis zur Winterpause

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha

Anzeige
Anzeige