NRW

Viel Bruch, keine Beute: Geldautomat gesprengt

Kriminalität

Freitag, 17. Januar 2020 - 12:38 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Übach-Palenberg.

Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/dpa

Großer Schaden, keine Beute: Bei bei der Sprengung eines Geldautomaten in Übach-Palenberg (Kreis Heinsberg) ist nach Polizeiangaben zwar einiges zu Bruch gegangen, aber die Täter sind am Ende mit leeren Händen abgezogen. Bei der Explosion wurde das Gebäude des Geldinstitutes beschädigt. Schaden entstand am frühen Freitagmorgen auch an einem zweiten Geldautomaten. Die Ermittler fanden dort aber keinen Sprengstoff. Die Täter - laut Polizei waren es zwei oder drei - flüchteten den Angaben nach in einem Auto. Über der Bank mussten die Menschen ihre Wohnungen sicherheitshalber vorübergehend räumen.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.