NRW

Vier abgemagerte Pferde in Transporter auf A 44 entdeckt

Kriminalität

Sonntag, 18. Juli 2021 - 12:15 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Werl/Unna. In einem völlig überladenen Transporter haben Polizeibeamte vier abgemagerte und leicht verletzte Pferde entdeckt. Den Einsatzkräften war das „extrem ungepflegte“ Fahrzeug auf der Autobahn 44 zwischen Werl und Unna aufgefallen, woraufhin sie es anhielten und kontrollierten. Bis dahin waren die Tiere bereits zehn Stunden lang in dem Transporterer unterwegs, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Demnach sollten die Tiere am Freitag von Rumänien bis in die Niederlande zum Schlachten gebracht werden. „Vier Pferde auf dem Weg in die Niederlande - aber bitte nicht so!“, hieß es in der Mitteilung der Polizei.

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild

Nach der Kontrolle des Wagens kümmerte sich eine Veterinärin um die Pferde, die artgerecht untergebracht wurden. Der Fahrer bekam eine Anzeige, weil der Transporter um 40 Prozent überladen war. Die Polizei prüfte zudem Verstöße gegen das Tierschutzgesetz.

© dpa-infocom, dpa:210718-99-425541/3

Ihr Kommentar zum Thema

Vier abgemagerte Pferde in Transporter auf A 44 entdeckt

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha