NRW

Viktoria verpasst Pokal-Coup: 0:1 gegen Arminia Bielefeld

Fußball

Samstag, 10. August 2019 - 17:42 Uhr

von Von Florian Lütticke, dpa

dpa Berlin. Regionalligist FC Viktoria 1889 hat den Überraschungscoup im DFB-Pokal verpasst und ist wie vor fünf Jahren in der ersten Runde gescheitert. Der Berliner Landespokalsieger verlor am Samstag trotz kämpferischer Leistung und einiger Chancen gegen Zweitligist Arminia Bielefeld mit 0:1 (0:1).

Andreas Voglsammer von Arminia Bielefeld (M.) trifft mit dem Kopf zum 0:1 gegen Viktoria 89 Berlin. Foto: Andreas Gora

Andreas Voglsammer (15. Minute) erzielte vor 4503 Zuschauern im Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark per Kopf nach einer Ecke von Jonathan Clauss den entscheidenden Treffer für das Team von Trainer Uwe Neuhaus. Bielefeld verhinderte damit, wie zuletzt vor zwei Jahren bereits zum Auftakt im Pokal zu scheitern.

Viktoria hatte über weite Strecken des Spiels zwar weniger als 30 Prozent Ballbesitz, kam aber vor den Augen von Ex-Box-Weltmeister Arthur Abraham kurz nach dem Rückstand zu mehreren guten Gelegenheiten für den möglichen Ausgleich. Bei einer Direktabnahme kam Cimo Röcker (19. Minute) nicht richtig an den Ball, Rafael Brand scheiterte aus spitzem Winkel an Stefan Ortega (23.). Der Arminen-Keeper war auch vier Minuten später gegen Yannis Becker zur Stelle.

In einer ereignisärmeren zweiten Hälfte rettete Viktoria-Verteidiger Patrick Kapp zunächst auf der Linie nach einem Kopfball von Joakim Nilsson (50.). Keeper Stephan Flauder konnte sich mit einer Parade gegen Clauss (67.) auszeichnen. In der Schlussphase drängte Viktoria zwar auf das 1:1, spielte aber häufig zu unpräzise, um noch für echte Gefahr zu sorgen. Neben dem Ergebnis war auch die Kulisse für den Verein aus dem Berliner Südwesten enttäuschend: Eigentlich hatten die Verantwortlichen mit einer fünfstelligen Zuschauerzahl geliebäugelt.

Bei der bislang letzten DFB-Pokal-Teilnahme war Viktoria 2014 in der ersten Runde mit 0:2 an Eintracht Frankfurt gescheitert. Vergangene Saison hatten die Berliner wegen ausbleibender Zahlungen eines chinesischen Investors Insolvenz angemeldet, aber trotz des Abzugs von neun Punkten souverän den Klassenverbleib geschafft.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.