NRW

Virologe Streeck verteidigt Beschlüsse von Bund und Ländern

Gesundheit

Dienstag, 21. Dezember 2021 - 20:23 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Berlin. Der Bonner Virologe Hendrik Streeck, Mitglied des Corona-Expertenrates der Bundesregierung, hält die Beschlüsse von Bund und Ländern zur Eindämmung des Omikron-Variante im Moment für ausreichend. Streeck wies am Dienstagabend im ZDF darauf hin, dass die Inzidenzen in Deutschland - anders als in anderen Ländern - zuletzt immer noch gefallen seien. Deshalb sei es auch gerechtfertigt, dass die geplanten Kontaktbeschränkungen erst nach Weihnachten greifen sollten - und nicht schon während der Feiertage.

Der Expertenrat hatte am Wochenende mit Blick auf die hochansteckende Omikron-Virusvariante vor einer dramatischen Lage gewarnt und „Handlungsbedarf“ bereits für die kommenden Tage festgestellt. Man habe empfohlen, Omikron ernstzunehmen und die erwartete Welle abzubremsen, sagte Streeck am Abend in der Sendung „ZDF spezial“. „Dafür sind die Beschlüsse der MPK erst mal ein guter Weg.“ Falls es nötig sei, könne man auch sehr schnell nachsteuern.

© dpa-infocom, dpa:211221-99-469807/2

Ihr Kommentar zum Thema

Virologe Streeck verteidigt Beschlüsse von Bund und Ländern

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha