Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Völler: Havertz-Teilnahme an EL „in Stein gemeißelt“

Fußball

Donnerstag, 30. Juli 2020 - 07:42 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Leverkusen. Rudi Völler rechnet weiter fest mit der Teilnahme von Kai Havertz für Bayer Leverkusen an der Europa League im August. Dass der umworbene 21 Jahre alte deutsche Fußball-Nationalspieler die Saison beim Werksclub zu Ende spiele, „das ist in Stein gemeißelt“, sagte Leverkusens Geschäftsführer Völler dem „Kicker“. Es gebe „keinen neuen Stand“ rund um Havertz.

Kai Havertz wärmt sich vor Beginn eines Spiels auf. Foto: Martin Meissner/AP/POOL/dpa/Archivbild

Medienberichten zufolge soll dieser vor einem Wechsel zum FC Chelsea stehen. Der englische Club soll aber angeblich noch nicht bereit sein, die von Bayer geforderten mindestens 100 Millionen Euro Ablöse zu zahlen. „Es gibt keinen Corona-Bonus“, betonte Völler erneut. Derzeit gibt es noch vergleichsweise wenig Aktivitäten auf dem Transfermarkt. „Unabhängig von der Personalie Kai Havertz ist es eine andere Transferperiode“, erklärte Völler dazu.

Leverkusen trifft am Donnerstag kommender Woche im Achtelfinal-Rückspiel der Europa League auf die Glasgow Rangers, das erste Duell hatte das Team von Trainer Peter Bosz auswärts mit 3:1 gewonnen. Der zweitklassige internationale Wettbewerb wird anschließend ab dem Viertelfinale komplett in Nordrhein-Westfalen ausgespielt.

Ihr Kommentar zum Thema

Völler: Havertz-Teilnahme an EL „in Stein gemeißelt“

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha