Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Von Monet bis Renoir: Picasso-Museum zeigt Impressionisten

Kunst

Freitag, 13. Oktober 2017 - 17:42 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Münster. Das Picasso-Museum in Münster widmet sich in einer neuen Sonderausstellung dem Schaffen der Impressionisten in der Normandie. Noch bis zum 21. Januar sind rund 80 Gemälde von so bekannten Malern wie Claude Monet, Auguste Renoir, Alfred Sisley und Gustave Courbet zu sehen.

Das Gemälde "Étretat" von Claude Monet im Picasso Museum in Münster. Foto: Picasso Museum Münster

„Wir zeigen die großen Entwicklungen der französischen Freiluftmalerei in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts“, teilte Museumsleiter Prof. Dr. Markus Müller am Freitag mit. Die Normandie habe den Malern ein einzigartiges Naturschauspiel geboten, dass sie in ihren Gemälden einfangen wollten.

Anzeige

Die Ausstellung spannt einen weiten Bogen: Sie beginnt mit der ersten Generation der Freiluftmaler aus den 1840er Jahren und endet mit den Avantgardeströmungen des frühen 20. Jahrhunderts.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Anzeige
Anzeige