NRW

Vorfahrt missachtet: Fünf Verletzte bei Unfall in Münster

Unfälle

Montag, 5. Februar 2018 - 08:11 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Münster.

Ein Rettungswagen fährt mit Blaulicht. Foto: Nicolas Armer/Archiv

Bei einem Verkehrsunfall in Münster sind fünf Menschen verletzt worden, einer von ihnen schwer. Ein 47-Jähriger missachtete am Sonntagnachmittag ein Stoppschild und prallte mit dem Auto in das Fahrzeug einer von links kommenden 19-Jährigen, wie die Polizei in der Nacht mitteilte. Das Auto der 19-Jährigen sei zur Seite geschleudert worden, habe sich in einem Graben überschlagen und sei auf den Rädern stehend liegen geblieben. Die junge Frau wurde schwer verletzt. Der 47-Jährige und drei weitere Menschen in seinem Fahrzeug wurden leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden von circa 13 000 Euro.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.