NRW

„WAZ“: Realschüler sollen wieder Polizisten werden dürfen

Polizei

Montag, 7. September 2020 - 05:41 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf. Realschulabsolventen in NRW sollen nach dem Willen der Landesregierung wieder Polizisten werden dürfen. Darauf hat sich die schwarz-gelbe Koalition nach Informationen der „Westdeutschen Allgemeine Zeitung“ (WAZ, Montag) verständigt. Für das Vorhaben wolle das Kultusministerium den Bildungsgang „Fachoberschule für Polizei“ an Berufskollegs einrichten: Dieser erlaube es Realschülern, sich für ein anschließendes Studium an der Hochschule für Polizei und Verwaltung zu qualifizieren.

Yvonne Gebauer, Kultusministerin von Nordrhein-Westfalen. Foto: David Young/dpa

„Ich bin fest davon überzeugt, dass unsere Berufskollegs über die notwendige Erfahrung verfügen, um die jungen Menschen gut auf ihre wichtigen Aufgaben im Polizeidienst vorzubereiten“, zitierte die „WAZ“ Kultusministerin Yvonne Gebauer (FDP).

Derzeit können in NRW nur Bewerber mit Fachhochschulstudium oder abgeschlossener Berufsausbildung das Studium zum Kommissar aufnehmen. Laut „WAZ“ war der mittlere Dienst der Polizei in NRW vor knapp 20 Jahren abgeschafft worden.

Ihr Kommentar zum Thema

„WAZ“: Realschüler sollen wieder Polizisten werden dürfen

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha