NRW

WDR-Intendant entschuldigt sich für „verunglücktes Oma-Lied“

Medien

Samstag, 28. Dezember 2019 - 19:18 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Köln. Der WDR-Intendant und künftige ARD-Vorsitzende Tom Buhrow hat sich für ein WDR-Satirevideo entschuldigt. „Das Video mit dem verunglückten Oma-Lied war ein Fehler“, sagte Buhrow am Samstag in einer Spezialsendung bei WDR 2. „Ich entschuldige mich ohne Wenn und Aber dafür.“ Das von WDR 2 produzierte Video, in dem der Kinderchor des Senders auf die Melodie von „Meine Oma fährt im Hühnerstall Motorrad“ Verse wie „Meine Oma ist 'ne alte Umweltsau“ singt, hatte eine Empörungswelle im Netz ausgelöst.

Tom Buhrow, WDR-Intendant. Foto: Oliver Berg/dpa

Mehr als 15 000 Kommentare habe es auf der Facebook-Seite dafür gegeben, hieß es beim WDR. Die Redaktion hat das Video bei Facebook inzwischen gelöscht und sich „für die missglückte Aktion“ entschuldigt.

Buhrow rief in der Spezialsendung nach eigenen Angaben aus dem Krankenhaus an, wo sein 92-jähriger Vater liege. Dieser habe immer hart gearbeitet. „Er ist keine Umweltsau“, sagte Buhrow. Der Intendant betonte, er selbst habe sein ganzes Berufsleben „dafür gekämpft, dass wir Menschen nicht spalten“. Das werde er auch weiterhin tun.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.