NRW

WM und Pocken-Epidemie: WDR porträtiert NRW in den 70ern

Medien

Donnerstag, 3. August 2017 - 13:52 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Köln.

Annette Frier gestikuliert. Foto: Henning Kaiser/Archiv

Bunte Schlaghosen und politische Skandale: Der WDR widmet den turbulenten 70er Jahren in Nordrhein-Westfalen eine eigene Doku-Reihe. Zehn Wochen lang thematisiert jeweils ein Film ein Jahr zwischen 1970 und 1979, wie der Sender mitteilte. Bekannte Persönlichkeiten aus NRW, etwa Schauspielerin Annette Frier („Danni Lowinski“) oder Komiker Lutz van der Horst („heute show“), erzählen die Geschichten des Jahres, in dem sie selbst geboren wurden. Dabei wird gezeigt, was das Land bewegt hat: die Fußball-WM 1974 und die Pocken-Epidemie im Sauerland, die Popkultur und der Terrorismus. Die Reihe startet am 11. August („Unser Land in den 70ern“, 20.15 Uhr, WDR) und ist jeweils freitags zu sehen.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.