NRW

Wagenbauer Tilly: Acht Motive als Lebenszeichen des Karneval

Brauchtum

Montag, 15. Februar 2021 - 11:43 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Düsseldorf. Der Düsseldorfer Karnevalswagenbauer Jacques Tilly schickt am Montagmittag acht Entwürfe durch die Stadt. Damit es nicht zu Menschenansammlungen komme, würden sie nicht im Konvoi, sondern einzeln auf verschiedenen Routen auf Anhängern durch die Straßen gefahren. „Es geht ja darum, dass das coronakonform stattfindet“, sagte Tilly der Deutschen Presse-Agentur. „Wer Glück hat, kann sie sehen. Es ist ein kleines Zeichen, dass wir noch am Leben sind.“

Ein Karnevalswagen von Jacques Tilly vor dem Kölner Dom. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa

Tilly findet es absolut richtig, dass der Rosenmontagszug wegen Corona abgesagt worden ist. „Die Narrenfreiheit beinhaltet nicht, dass man andere Menschen gefährdet“, sagte er. Natürlich gebe es dieses Jahr besonders viele reizvolle Themen, etwa Corona-Leugner, Querdenker und Verschwörungstheoretiker.

Vermutlich werde er nun nie mehr einen Wagen mit Angela Merkel bauen, sagte Tilly, wobei die Kanzlerin nie ein so großes Thema für ihn gewesen sei. „Ich habe nie richtig böse Merkel-Wagen gebaut, weil's da keinen Anlass dafür gab.“ Mit ihrer „rationalen Politik der Geräuschlosigkeit“ biete sie nur wenige Angriffsflächen. „Ich glaube, im Rückblick wird man sich noch sehr positiv an diese Zeit erinnern“, sagte Tilly.

© dpa-infocom, dpa:210215-99-447796/2

Ihr Kommentar zum Thema

Wagenbauer Tilly: Acht Motive als Lebenszeichen des Karneval

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha