NRW

Waldbrand am Baldeneysee: Brandgefahr soll sinken

Brände

Dienstag, 23. April 2019 - 12:21 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

. Essen (dpa (dpa/lnw) - Die Feuerwehr hat am Dienstag stundenlang einen kleineren Waldbrand am Baldeneysee in Essen bekämpft. „Es hat auf einer Fläche von 10 000 Quadratmetern gebrannt“, sagte ein Sprecher der Essener Feuerwehr. Der Brand war demnach am frühen Morgen auf einer Böschung ausgebrochen. Neben 30 Feuerwehrleuten sei auch ein Hubschrauber zur Beobachtung aus der Luft im Einsatz gewesen. Die Löscharbeiten seien wegen des steileren Geländes aufwendig gewesen und hätten über drei Stunden gedauert.

Feuerwehr und Waldarbeiter löschen letzte Brandnester im Wald am Baldeneysee. Foto: Roland Weihrauch

Die Waldbrandgefahr lag nach dem Gefahrenindex des Deutschen Wetterdienstes in NRW bei Stufe drei von insgesamt fünf Stufen. Die Gefahr soll am Mittwoch im nördlichen Münsterland auf Stufe vier steigen, bevor sich die Lage danach durch erwartete Regenschauer landesweit entspannt.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.