Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Walter-Borjans erwägt Kandidatur als SPD-Chef

Parteien

Mittwoch, 28. August 2019 - 08:52 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Düsseldorf. Der ehemalige NRW-Finanzminister Norbert Walter-Borjans (66) steht nach Medienberichten als weiterer Kandidat für den Bundesvorsitz der SPD bereit. „Mich haben viele Menschen, die der SPD nahestehen oder wieder nahestehen wollen, darum gebeten, für den Parteivorsitz zu kandidieren“, sagte der Politiker dem „Kölner Stadt-Anzeiger“. „Mich treibt die Krise der SPD seit langem um und ich hätte ein schlechtes Gewissen, wenn ich die Bitte, mich an einem Neustart zu beteiligen, ablehnen würde.“

Der ehemalige NRW-Finanzminister Norbert Walter-Borjans (SPD). Foto: Federico Gambarini/Archivbild

Der Ex-Minister wolle allerdings „nur mit dem klaren Votum des Landesvorstandes“ kandidieren, sagte er. Laut WDR tagt der Vorstand am Freitag, um über die Unterstützung von potenziellen Kandidaten zu beraten. Aus NRW haben bereits die ehemalige NRW-Familienministerin Christina Kampmann sowie der Bundestagsabgeordnete Karl Lauterbach ihre Hüte in den Ring geworfen. Wie die beiden würde auch Walter-Borjans nach eigener Aussage im Duo um den Vorsitz antreten wollen.

Walter-Borjans war von 2010 bis 2017 Finanzminister in NRW und machte sich unter anderem durch den Ankauf sogenannter Steuer-CDs bundesweit einen Namen.

Ihr Kommentar zum Thema

Walter-Borjans erwägt Kandidatur als SPD-Chef

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha