Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Walter-Borjans spricht über Chancengerechtigkeit in NRW

Parteien

Freitag, 7. Februar 2020 - 02:39 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf. Erstmals seit seiner Wahl zum neuen SPD-Bundesparteichef kehrt Nordrhein-Westfalens Ex-Finanzminister Norbert Walter-Borjans an seine alte Wirkungsstätte zurück. Heute ist er mit seiner Co-Vorsitzenden Saskia Esken im Düsseldorfer Landtag Gastredner der Jahresauftaktkonferenz der SPD-Landtagsfraktion. Das Thema der Bundesparteispitze heißt „Für die Vielen, nicht die Wenigen“.

Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans (SPD). Foto: Julian Stratenschulte/dpa/Archivbild

Bei der in Themenforen organisierten Konferenz soll es unter anderem um Chancengerechtigkeit, „Verantwortung eines starken Staats“ sowie Anerkennung und Respekt gehen. SPD-Landtagsfraktionschef Thomas Kutschaty wird zu Beginn (16.00 Uhr) über sozialen Fortschritt in NRW sprechen.

Walter-Borjans hatte nie ein Abgeordnetenmandat im Düsseldorfer Landtag, saß dort aber von 2010 bis 2017 als Finanzminister der damaligen Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) viele Jahre auf der Regierungsbank. Den größten Teil seines politischen Lebens wirkte „NoWaBo“ in NRW - unter anderem als ehemaliger Regierungssprecher von Johannes Rau (SPD), späterer als Staatssekretär im Wirtschaftsministerium und als Wirtschaftsdezernent in Köln.

Ihr Kommentar zum Thema

Walter-Borjans spricht über Chancengerechtigkeit in NRW

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha