NRW

Walter-Borjans zu CDU-Votum: Zu früh zum Gratulieren

Parteien

Dienstag, 20. April 2021 - 08:23 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Berlin. Die SPD hofft nach dem mehrheitlichen Votum des CDU-Bundesvorstandes für Parteichef Armin Laschet als Kanzlerkandidat der Union auf ein Ende des Unionsstreits zur K-Frage. „Es wäre zu wünschen, dass die CDU-Führung den unsäglichen Hahnenkampf heute Nacht beigelegt hat und beide Parteien - CDU und CSU - sich in dieser schweren Zeit für so viele Menschen im Land endlich wieder auf die Sachpolitik konzentrieren“, sagte SPD-Chef Norbert Walter-Borjans am Dienstag der Deutschen Presse-Agentur in Berlin.

Norbert Walter-Borjans (SPD) spricht. Foto: Jörg Carstensen/dpa/Archivbild

Allerdings zweifelt der SPD-Vorsitzende, dass die CSU-Spitze einlenkt. „Als einer, der nicht nur Markus Söders Verhalten der letzten Tage gesehen hat, sondern dessen Meinung über Armin Laschet aus jahrelangem eigenem Erleben kennt, bin ich allerdings nicht sehr optimistisch, was vom angekündigten Treueschwur des Partei„freundes“ aus Bayern zu halten ist“, sagte Walter-Borjans. Er fügte hinzu: „Als politischer Wettbewerber und Nordrhein-Westfale kann ich Armin Laschet zum Abstimmungsergebnis beglückwünschen - zum Gratulieren ist es zu früh.“

© dpa-infocom, dpa:210420-99-272624/2

Ihr Kommentar zum Thema

Walter-Borjans zu CDU-Votum: Zu früh zum Gratulieren

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha