NRW

Waren aus Containern gestohlen: Razzia gegen Diebesbande

Kriminalität

Mittwoch, 13. Oktober 2021 - 14:06 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Mönchengladbach. Bei Ermittlungen gegen eine Diebesbande hat die Polizei am Mittwoch mit über 300 Beamten in Viersen und Mönchengladbach 14 Wohnungen, Garagen und Gewerbeobjekte durchsucht. Die Aktion richtete sich gegen zehn Tatverdächtige. Ihnen werde Diebstahl von Transportgut im Wert von mehr als 500.000 Euro aus Containern sowie Hehlerei vorgeworfen, teilte die Staatsanwaltschaft Krefeld mit.

Ein Polizeifahrzeug steht mit leuchtendem Blaulicht auf der Straße. Foto: Patrick Seeger/dpa/Symbolbild

Die Bande soll gezielt Container des Eisenbahngüterverkehrs und Lastwagen-Sattelauflieger aufgebrochen haben. Erbeutet wurden Werkzeuge, Bekleidung, Computer und technisches Zubehör. Die Einbrüche seien „systematisch geplant“ gewesen, teilte die Polizei nach einjährigen Ermittlungen mit. Tatorte in NRW seien unter anderem Kaldenkirchen, Duisburg, Neuss und Köln gewesen, außerdem Hannover. Der Hauptbeschuldigte sitzt in Untersuchungshaft. Außerdem wurden Vermögensarreste angeordnet, um Entschädigungen leisten zu können.

© dpa-infocom, dpa:211013-99-582039/2

Ihr Kommentar zum Thema

Waren aus Containern gestohlen: Razzia gegen Diebesbande

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha