NRW

Warnstreik am Airport Düsseldorf sorgt für Flugausfälle

Tarife

Donnerstag, 10. Januar 2019 - 07:21 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Düsseldorf. Wegen des Warnstreiks des Sicherheitspersonals müssen sich Passagiere am Düsseldorfer Flughafen auf Flugausfälle und Verspätungen einstellen. Bisher seien 370 von 580 geplanten Starts und Landungen annulliert worden, sagte ein Sprecher des Flughafens am Donnerstagmorgen. Die Situation sei aber ruhig, es gebe keine längeren Warteschlagen in den Terminals. Eine Verdi-Sprecherin sagte, die Streikbereitschaft des Personals sei hoch: „180 von 200 Angestellten haben ihre Arbeit niedergelegt.“

Reisende warten am Flughafen Düsseldorf. Foto: Marcel Kusch

Der Warnstreik des Sicherheitspersonals an den Airports Köln/Bonn und Düsseldorf hatte in der Nacht zum Donnerstag begonnen. Auch in Stuttgart waren am Donnerstag ganztägige Arbeitsniederlegungen geplant. An den drei Airports starten und landen jeden Donnerstag Maschinen mit rund 100 000 Passagieren.

Verdi fordert für die 23 000 Kontrolleure von Passagieren, Fracht, Waren und Flughafen-Beschäftigten eine bundesweit einheitliche Bezahlung von 20 Euro pro Stunde. Das wäre ein Plus im teilweise hohen zweistelligen Prozentbereich - derzeit ist die Bezahlung je nach Region und Tätigkeit unterschiedlich. Die Arbeitgeber bieten nach eigener Darstellung ein Plus von bis zu 6,4 Prozent. Für Verdi ist das zu wenig - nach Berechnung der Gewerkschaft wäre es ein Plus von 2 Prozent für das Gros der Beschäftigten.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.