Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Warnstreiks: Nahverkehr in Düsseldorf wird lahmgelegt

Streiks

Mittwoch, 11. April 2018 - 02:52 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf. Verdi legt den öffentliche Nahverkehr heute in Düsseldorf lahm. In der Landeshauptstadt fahren weder U- noch Straßenbahnen. Auch in Bonn kommt es zu Einschränkungen.

Warnstreiks: Nahverkehr in Düsseldorf wird lahmgelegt. Foto: Christophe Gateau/Archiv

Die Landeshauptstadt ist heute landesweiter Schwerpunkt der Warnstreiks im öffentlichen Dienst. In Düsseldorf wird die Rheinbahn bestreikt, U- und Straßenbahnen bleiben in den Depots. Nur wenige Buslinien, die von Subunternehmen betrieben werden, sollen fahren.

Neben der Gewerkschaft Verdi hat auch der Beamtenbund (dbb) zu Streiks aufgerufen. In Bonn sollen nach dbb-Angaben heute 7000 Arbeitnehmer auf die Straßen gehen, geplant ist eine Kundgebung. Somit kann es den Angaben zufolge in der Bundesstadt auch bei kommunalen Kitas, Bürgerämtern, der Müllabfuhr oder Jobcentern zu Einschränkungen kommen.

Bereits am Dienstag kam es im gesamten Bundesland zu Einschränkungen. Am Flughafen Köln/Bonn wurde gestreikt. Der öffentliche Nahverkehr lag in Köln, Dortmund, Essen oder Duisburg lahm.

Verdi und der Beamtenbund dbb fordern im Tarifstreit mit Bund und Kommunen sechs Prozent mehr Geld für die insgesamt 2,3 Millionen Beschäftigten, mindestens aber 200 Euro monatlich zusätzlich. Die dritte Verhandlungsrunde beginnt an diesem Sonntag in Potsdam.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.