NRW

Warsteiner verkaufte 2019 weniger Bier

Getränke

Mittwoch, 15. Januar 2020 - 15:38 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Warstein. Die Privatbrauerei Warsteiner hat im vergangenen Jahr weniger Bier verkauft. Mit 1,6 Prozent sei das Minus beim Absatz aber geringer ausgefallen als in der gesamten Branche mit 2,5 Prozent, teilte das sauerländische Familienunternehmen am Mittwoch mit. Absolute Zahlen nannte Warsteiner nicht.

Blick auf das Logo vor der Produktionsstätte der Warsteiner Brauerei. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa/Archivbild

Im Ausland ging der Absatz um 4,5 Prozent zurück. In den Niederlanden, Italien und den USA sei das Ergebnis hinter den Erwartungen geblieben, hieß es in der Mitteilung. In Deutschland betrug das Minus nur 0,8 Prozent.

Zufrieden sei die Brauerei mit der Entwicklung bei den alkoholfreien Bieren. Hier habe es einen Zuwachs von rund 13 Prozent gegeben. Mittlerweile entfielen 7 Prozent des gesamten Absatzes auf alkoholfreie Biere.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.