NRW

Weghorst-Gala bei Wolfsburger 5:2-Spektakel gegen Düsseldorf

Fußball

Samstag, 16. März 2019 - 18:22 Uhr

von Von Carsten Lappe, dpa

dpa Wolfsburg. Fortuna-Schreck Wout Weghorst hat den VfL Wolfsburg zurück auf Europapokal-Kurs geführt. Wie im Hinspiel war der Niederländer auch beim 5:2 (1:1) im Rückspiel an allen Toren gegen den Aufsteiger beteiligt. Am Samstag schoss der Niederländer drei Tore selbst (54. Minute/59./88.) und bereitete die beiden übrigen Treffer von Admir Mehmedi (34.) und Robin Knoche (57.) vor. Kaan Ayhan (30.) hatte die nur in der ersten Halbzeit überzeugende Fortuna in Führung geschossen, Benito Raman (65.) erzielte das zweite Düsseldorfer Tor.

Wolfsburgs Wout Weghorst (l.) und Düsseldorfs Marcin Kaminski und Niko Gießelmann (r.) kämpfen um den Ball. Foto: Peter Steffen

Schon beim 3:0 Ende Oktober war Weghorst an allen VfL-Toren beteiligt gewesen. Erneut führte der 26-Jährige Wolfsburg am Samstag vor 25 350 Zuschauern zu einem Sieg gegen die Fortuna: Auch im achten Pflichtspiel gegen die Rheinländer blieb der VfL unbesiegt.

Mit nun 42 Punkten aus 26 Spielen hat Wolfsburg als Tabellen-Siebter nach zuvor zwei sieglosen Partien wieder Anschluss an die Europapokalränge. Die Fortuna bleibt mit 31 Zählern noch im gesicherten Mittelfeld. Im Niederrhein-Duell in zwei Wochen nach der Länderspielpause gegen Borussia Mönchengladbach muss das Team von Trainer Friedhelm Funkel ohne Angreifer Dodi Lukebakio nach dessen fünfter Gelben Karte auskommen.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.