NRW

Bedrohung: Polizei prüft Zusammenhang zu weiteren Fällen

Dienstag, 6. Dezember 2022 - 10:44 Uhr

von dpa

© Erich Reimann/dpa

Die Polizeipräsidien in Düsseldorf, Köln - zuständig für den Fall in Düren - und Münster bestätigten zudem, dass sie jeweils einen Zusammenhang mit den anderen Anrufen prüfen. Es sei sehr auffällig, dass es an einem Tag plötzlich drei ähnliche Anrufe gegeben habe, hieß es aus Polizeikreisen.

Karte

In Münster hatte die Polizei die Drohung laut einer Sprecherin überprüft und als falschen Alarm eingeordnet. In Düren war das Berufskolleg gesperrt, evakuiert und durchsucht worden. In Düsseldorf hatte die Polizei nacheinander mehrere Weihnachtsmärkte geräumt. Schwerbewaffnete Einsatzkräfte waren vor Ort. In Düsseldorf und Düren wurde am Abend wieder Entwarnung gegeben.


Die Kommentarfunktionalität wurde für diesen Artikel deaktiviert.

In der als Steueroase kritisierten Stadt Monheim zwischen Köln und Düsseldorf ist die Zahl der dort angesiedelten Arbeitsplätze deutlich gestiegen. Binnen zehn Jahren seien mehr als 60 Prozent Arbeitsplätze zusätzlich entstanden, teilte die Stadt am Donnerstag unter Berufung auf Zahlen der Agentur für Arbeit mit.