Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Weil er schlichten wollte: 21-Jähriger niedergestochen

Kriminalität

Sonntag, 22. Oktober 2017 - 13:47 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Düsseldorf. Offenbar weil er einen Streit schlichten wollte, ist ein 21-Jähriger in der Düsseldorfer Altstadt niedergestochen worden. Nach bisherigen Erkenntnissen war der junge Mann in der Nacht zum Sonntag mit Freunden auf einer Partymeile unterwegs und beobachtete eine Schlägerei, wie die Polizei mitteilte. Als der 21-Jährige schlichten wollte, wurde er selbst angegriffen und mit einem Messer schwer verletzt. Polizisten stellten die Tatwaffe sicher und nahmen zwei Verdächtige im Alter von 20 und 22 Jahren vorläufig fest. Sie wurden vernommen. Die Polizei bat Zeugen, sich zu melden.

Ein Polizeiauto steht auf einer Wiese. Foto: Georg-Stefan Russew/Archiv

Anzeige

Die Tat war bereits der zweite schwere Messerangriff in Düsseldorf am Wochenende. Bereits am späten Freitagabend wurden zwei Männer schwer verletzt, vier Verdächtige wurden festgenommen.

Ihr Kommentar zum Thema

Weil er schlichten wollte: 21-Jähriger niedergestochen

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha

Anzeige
Anzeige