Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Weißes Känguru wieder eingefangen: Bereits zweite Flucht

Tiere

Donnerstag, 25. Juli 2019 - 16:12 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Velbert. Ein weißes Känguru, das vor gut zweieinhalb Wochen in Velbert erstmals nach seiner Flucht gesichtet worden war, ist wieder bei seinem Besitzer. Am Donnerstagmorgen sei das Tier mit einer sogenannten Lebendfalle in Essen-Kettwig eingefangen worden, teilte die Feuerwehr Velbert mit. Kurios: Das gleiche Känguru war bereits im Juni einige Tage im Essener Süden unterwegs. Auch damals hatte der Besitzer es mit einer Falle wieder eingefangen.

Warum das Tier wiederholt ausbrechen konnte, blieb unklar. Laut Feuerwehr stammt es aus Essen. Ein Mann aus Velbert hatte das Tier Anfang Juli in seinem Garten entdeckt. Als die Feuerwehr das Känguru einfangen wollte, floh es vor den Einsatzkräften. „Nachdem es in den vergangenen Tagen mehrfach im Grenzgebiet zwischen Velbert und Essen gesichtet wurde, tauchte es gestern Abend in Essen-Kettwig auf, wo es heute am frühen Morgen mit einer Lebendfalle gefangen wurde“, teilte die Feuerwehr am Donnerstag mit.

Ihr Kommentar zum Thema

Weißes Känguru wieder eingefangen: Bereits zweite Flucht

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha