NRW

Weitere Liquiditätshilfen für Unternehmen in Corona-Krise

Gesundheit

Donnerstag, 2. April 2020 - 14:00 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf.

Euro-Geldscheine. Foto: Daniel Karmann/dpa/Archivbild

Unternehmen in Nordrhein-Westfalen bekommen in der Corona-Krise einen weiteren Liquiditätspuffer. Ab sofort könnten von der Corona-Pandemie betroffene Arbeitgeber im Land eine zweimonatige Fristverlängerung für Lohnsteueranmeldungen beantragen, sagte NRW-Finanzminister Lutz Lienenkämper (CDU) am Donnerstag in Düsseldorf. Die Frist laufe jetzt bis zum 10. Juni 2020. Den Unternehmen verschaffe das in den kommenden acht Wochen eine zusätzliche Liquidität von voraussichtlich insgesamt rund drei Milliarden Euro. Auch die Fristen für Lohnsteueranmeldungen für das erste Quartal dieses Jahres könnten verlängert werden. Klar sei aber, dass es für in der Krise „florierende Unternehmen“, etwa in der Lebensmittelbranche, „keine Fristverlängerung“ gebe, betonte Lienenkämper.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.