NRW

„Welt“: 800 Kölner wussten nichts von Corona-Infektion

Gesundheit

Freitag, 6. November 2020 - 19:21 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Köln. In Köln haben nach Angaben der Tageszeitung „Die Welt“ am Freitag zeitweise 800 Bürger nichts von ihrer Coronainfektion gewusst. Man habe diese Menschen bislang nicht über ihr positives Ergebnis informieren können, habe der Kölner Sozialdezernent Harald Rau der Zeitung gesagt.

Ein Abstrichstäbchen wird in die Kamera gehalten. Foto: Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Weil sie von ihrer Infektion nichts wussten, sei vermutlich ein Teil der Betroffenen weiter seinem Alltag nachgegangen, anstatt sich in Quarantäne zu begeben. Die positiv Getesteten müssten einzeln von Mitarbeitern des Gesundheitsamts kontaktiert werden.

Zwar ziehe das Gesundheitsamt Mitarbeiter aus anderen städtischen Behörden zusammen, „aber angesichts der hohen Infektionszahlen kommen wir nicht mehr hinterher“, so Rau. Eine Sprecherin der Stadt habe einige Stunden später am Freitag erklärt, man habe den Informationsrückstand schon teilweise aufholen können, indem man 90 weitere Kräfte zur Kontaktnachverfolgung eingeteilt habe.

Ihr Kommentar zum Thema

„Welt“: 800 Kölner wussten nichts von Corona-Infektion

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha