NRW

Weltgrößte Containerreederei plant Standort in Duisburg

Schifffahrt

Donnerstag, 17. Dezember 2020 - 12:11 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Duisburg. Die weltgrößte Containerreederei Maersk aus Dänemark plant ein neues Vertriebszentrum am Duisburger Hafen mit zweistelligen Millioneninvestitionen und 350 neuen Jobs. Die Vertragsverhandlungen dazu seien kurz vor dem Abschluss, der Bau solle im nächsten Jahr „so schnell wie möglich“ beginnen, sagte ein Hafensprecher am Freitag. Geplant ist zunächst eine große Halle auf 100 000 Quadratmetern Fläche, später könnten weitere 50 000 Quadratmeter hinzukommen.

Container des Schifffahrtskonzerns Maersk stehen gestapelt in einem Hafen. Foto: Gioia Forster/dpa/Archivbild

Die Ansiedlung belege die Qualität des Duisburger Standorts für die Erschließung des europäischen Hinterlandes. „Für die Großen der Branche führt am Logistik-Hub Duisburg kein  Weg vorbei“, erklärte der Duisburger Hafenchef Erich Staake. Auf dem 43 Hektar großen Hafengelände im Duisburger Stadtteil Walsum gibt es eine 500 Meter lange Kaimauer, an der große Containerschiffe anlegen können. Der Hafen ist an das Bahn- und Autobahnnetz angeschlossen.

Ihr Kommentar zum Thema

Weltgrößte Containerreederei plant Standort in Duisburg

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha