NRW

Weltkriegsbombe gefunden: Paderborn wird weitläufig geräumt

Notfälle

Sonntag, 8. April 2018 - 01:52 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Paderborn. Wegen der Entschärfung einer 1,8 Tonnen schweren Fliegerbombe beginnt heute in Paderborn die größte Evakuierungsmaßnahme in der Nachkriegsgeschichte der Stadt. Mehr als 26 000 Menschen müssen ihre Häuser verlassen, bevor die Kampfmittelräumer den riesigen britischen Blindgänger unschädlich machen können.

Ein 1,8 Tonnen schwerer britischer Blindgänger. Foto: Stefan Werth

In einem Radius von 1,5 Kilometern um den Fundort werden auch mehrere Krankenhäuser, Altenheime, die Universität und Teile der historischen Altstadt geräumt. Mehr als 1000 Einsatzkräfte von Feuerwehr, Technischem Hilfswerk und Rettungsdienst sowie Einsatzhundertschaften der Polizei sollen für einen reibungslosen Ablauf sorgen.

Die Bombe war vor eineinhalb Wochen bei Bauarbeiten in einem Garten nur 80 Zentimeter unter der Erdoberfläche entdeckt worden. Der eingerichtete Krisenstab der Stadt hofft, am Nachmittag Entwarnung geben zu können.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.