NRW

Weltkriegsbombe in Dortmund muss gesprengt werden

Notfälle

Sonntag, 15. August 2021 - 12:46 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Dortmund. Ein Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg muss in Dortmund an diesem Sonntag kontrolliert gesprengt werden. So laute die Empfehlung des Kampfmittelräumdienstes, twitterte die Stadt am Sonntagmittag. Die Vorbereitungen würden etwa drei Stunden dauern, so dass frühestens gegen 15 Uhr die kontrollierte Sprengung erfolgen könne. Die „WAZ“ berichtete online darüber.

Experten des Kampfmittelräumdienstes stehen an der Baugrube, in der eine Bombe gefunden wurde. Foto: Bernd Thissen/dpa

Bei dem Blindgänger handelt es sich nach Angaben der Stadt um eine 250 Kilogramm schwere Weltkriegsbombe britischer Herkunft. Sie war bei Sonderungen von Verdachtsstellen am Sonntag entdeckt worden. Die Stadt hatte sicherheitshalber eine Evakuierung geplant, die den Stadtangaben zufolge am Sonntagmorgen begonnen hatte.

© dpa-infocom, dpa:210815-99-848780/2

Ihr Kommentar zum Thema

Weltkriegsbombe in Dortmund muss gesprengt werden

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha