NRW

Weltkriegsbombe in Köln entschärft

Notfälle

Donnerstag, 23. Januar 2020 - 17:19 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Köln. Eine auf dem Gelände der Kölner Uniklinik entdeckte Bombe ist am Donnerstag entschärft worden. Um 15.17 Uhr war die Freigabe für die Entschärfung der Zehn-Zentner-Bombe erteilt worden, um 16.08 Uhr hatte der Kampfmittelräumdienst den Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg unschädlich gemacht.

Polizisten stehen an der Absperrung der Kerpener Straße vor dem Gelände der Kölner Universitätsklinik. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa

Etwa 5800 Anwohner im Stadtteil Lindenthal hatten wegen des Bombenfunds ihre Wohnungen verlassen müssen. Auch Teile der Kölner Uniklinik mussten geräumt werden. Nach Angaben der Klinik waren 550 Patienten und 8000 Mitarbeiter betroffen. Die 500 Kilogramm schwere Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg war am Mittwoch bei Bauarbeiten entdeckt worden.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.