NRW

Weltkriegsbombe muss in Köln gesprengt werden: Evakuierung

Notfälle

Dienstag, 6. Oktober 2020 - 21:01 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Köln.

Feuerwehr-Sperrzone. Foto: Daniel Bockwoldt/dpa/Symbolbild

Eine Weltkriegsbombe muss in Köln in der Nacht zum Mittwoch kontrolliert gesprengt werden. Von der dafür nötigen Evakuierung sind 7200 Anwohner betroffen. Der 500 Kilogramm schwere Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg mit einem Langzeitzünder konnte am Dienstagabend im Stadtteil Klettenberg nicht entschärft werden, wie die Stadt mitteilte. Der Blindgänger war am Dienstagvormittag bei Bauarbeiten entdeckt worden. Wegen ihres Langzeitzünders waren sofort alle Gebäude rund um den Fundort evakuiert worden.

Ihr Kommentar zum Thema

Weltkriegsbombe muss in Köln gesprengt werden: Evakuierung

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha